Skip to content

Kurzer, unterkuehlter Gruss aus dem Spaetling

Mai 31, 2017

Also manchmal, ganz manchmal, frage ich mich schon ein bisschen, was ich hier oben eigentlich treibe. Zum Beispiel, wenn es Ende Mai ploetzlich einfach mal wild zu schneien anfaengt. Und in der Nacht zum 31. Mai mein Heimweg nach Kneipe und verpasstem letzten Bus so aussieht:

maiwunderland

Schlechtes Bild, weil mit einem nicht ganz so smarten Telefon gemacht (R.I.P. gutes altes Dummtelefon von 2008, das leider den letzten Wutanfall nicht ueberlebte). Mit der Selfie-Linse und verdrehten Handgelenken, weil ich die Linse auf der anderen Seite nach ein paar Wochen geschrottet hatte.

Aber huebsch ist es halt schon auch. Der weisse Bloedsinn ist wieder am Schmelzen, an der Kueste und in den zum offenen Meer hin gelegenen Bergen ist er groesstenteils weg. Und dieses Meer und diese Berge sind ueberhaupt zwei riesige Argumente, die immer wieder ueberzeugen.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Juli permalink
    Juni 1, 2017 11:13 am

    Wow, also Schnee Ende Mai…Wahnsinn! :) Was für eine Diskrepanz zu der Hitze hier. Dieses Meer und diese Berge sind wirklich zwei wunderschöne Argumente.

  2. Juni 6, 2017 9:45 pm

    Wow – alleine die kleinen Bilder sind so naturgewaltig, dass mir ganz anders wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: