Skip to content

Sommer, Teil 2

September 23, 2013

In der zweiten Hälfte des Sommers gab es weniger Arbeit und mehr Wildnis. Weniger Touristen und mehr einsame Strände und lichte Birkenwälder. Noch mehr Baden. Dazu Lagerfeuer und unter freiem Himmel schlafen.
Blaubeeren gab es stellenweise überhaupt keine, weil alles von einer Raupen-/Mottenart kahlgefressen war, die – wie man in der Zeitung lesen konnte – Nordnorwegen im 10-Jahresrhythmus besonders heimsucht. Stellenweise gab es dafür trotzdem mehr Beeren, als wir verkraften konnten, und wir mußten uns nach einigen Stunden zwingen, nicht mehr auf den Boden zu sehen, damit wir heimkommen konnten. Pfifferlinge dagegen kann es nie genug geben.

Im August ging es per Boot an der Fjordküste entlang, dann mit Zug und schließlich Bus weiter in ein kleines südnorwegisches Dorf voller „Hippie-Peace-Freaks“ (O-Ton einer der besuchenden Workshop-Halter), um mehr über Ökozeug und Weltrettung und so zu lernen. Mein neues Hobby seitdem: im Garten rumgraben. Um die Welt zu retten, oder zumindest an ein bißchen frisches unvergiftetes Grünzeug zu kommen, ohne bald darauf Privatinsolvenz anmelden zu müssen. Wobei ich mit „Garten“ das von nordisch-schmächtigen Bäumen, wilden Beerensträuchern und Kräutern bewachsene Grundstück um die Hütte meine. Bisher hatte ich mich hauptsächlich an kleine Töpfe gehalten, die jederzeit ins Warme evakuiert werden konnten, und für die man sich nicht durch einen nahezu undurchdringlichen Wurzeldschungel hacken und dabei alle paar Zentimeter auf winzige bis zentnerschwere Steinbrocken stoßen mußte. Aber ich liebe ja Herausforderungen! Sie geben nämlich eine ausgezeichnete Entschuldigung, um zur Erholung die Sauna zu heizen.

 

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. November 23, 2013 4:48 pm

    Finde die Bilder schön. Wir sind letzten Monat auf Svalbard gewesen und haben die Ruhe und Kälte genossen. Wunderschön, wie der Himmel gegen Horizont rötlich rosa ist und oben schön blau :)

  2. juli. permalink
    Januar 4, 2014 1:03 pm

    Gutes neues Jahr! Würde mich freuen, wenn wir 2014 auf ein paar Blogeinträge mehr von dir hoffen dürfen! :)

  3. Anonymous permalink
    November 1, 2014 9:14 pm

    wo bist du denn? :(

    • November 13, 2014 10:10 pm

      Ich bin noch hier und denke ab und zu ans Schreiben, mir ist aber ein riesiges Projekt dazwischengekommen. Vor ein paar Wochen habe ich einen Text darueber angefangen, den ich hoffentlich irgendwann fertigstellen und hier veroeffentlichen werde. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: