Skip to content

Lebenszeichen…

Juni 19, 2011

Eine Polartag-Kolumne wäre nicht daran gescheitert, daß es zu wenig zu erzählen gäbe, sondern daran, daß so viel auf einmal passiert, daß keine Zeit bleibt, um etwas zu erzählen. Ich komme kaum zum Essen und Schlafen.

Ich war mit meiner Guide Gang auf den Lofoten und habe seitdem eine Lieblingsspanierin. Ich habe mit den deutschen und ein paar anderen Kollegen Deutsch gesprochen, mit den meisten Englisch, mit einem Norweger Finnisch und Isländisch, mit einem Ostafrikaner Französisch und Swahili, mit einem Spanier Schwedisch, mit den Italienern Italienisch und Spanisch, mit der Lieblingsspanierin Norwegisch – alles an einem Tag. Ich muss jetzt Spanisch lernen, aber natürlich auch mehr Norwegisch. Und Samisch! Ich musste mehr interessante Dinge über Tromsö und seine Sehenswürdigkeiten, Museen und Geschichte(n) lernen. Ich war auf dem Finanzamt und auf Parties, auf einer Vogelbeobachtungstour und beim Blutabnehmen, ich habe eine stille Leserin meiner Kolumne und des Blogs getroffen und mit ihr Gemüse gesät, mir im botanischen Garten einen Sonnenbrand geholt, Touristen meine Wahlheimat vorgestellt, weiter Laden geputzt, zwischendurch noch eine Übersetzung gemacht. Ich wurde nicht in meinen Lieblingsclub gelassen, weil ich der Arschgeige von Türsteher nicht beweisen konnte, daß ich schon länger volljährig bin, als er seine Schuhe binden kann. Ich habe meinen Plan, einen ordentlichen Garten anzulegen, aufgegeben und bin stattdessen dazu übergegangen, die eßbaren Pflanzen, die von alleine wachsen, zu pflegen und zu nutzen. Ich habe Kräuter und Blüten für Tees und als Gewürze gesammelt. Ich habe ganz viele neue Facebook-Freunde, und vielleicht auch ein paar richtige. Ich habe Samstag und Sonntag jeweils 4 Stunden am Stück Touristen zugetextet, morgen geht es gleich weiter. Ich habe sehr viele Chips, Schokolade und Eis gegessen und vier Kilo abgenommen. Wenn die Hauptsaison vorbei ist, werde ich erst mal in das Zentrum Sápmis trampen, in die Finnmark, und dort vor allem eines tun: NICHTS.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Tobias permalink
    Juni 20, 2011 2:26 pm

    Full in action? ;)

  2. Anna permalink
    Juni 23, 2011 7:51 am

    Danke für die interessanten Beiträge. Ich bekomme immer mehr Lust auf nordischen Urlaub.
    Viele Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: